Wissenschafts-News aus eigenem Studien-, Lehr-, Forschungs-Bereich oder der eigenen Region direkt ins E-Mail-Postfach – optimierter Service für Studierende, Lehrende, Interessierte - FOM forscht

Wissenschafts-News aus eigenem Studien-, Lehr-, Forschungs-Bereich oder der eigenen Region direkt ins E-Mail-Postfach – optimierter Service für Studierende, Lehrende, Interessierte


„Es ist uns wichtig, dass die Studierenden stets einen guten und hilfreichen Zugang zur Forschung erhalten. Besonders wichtig ist uns dabei der Zugang zur Forschung, die an der FOM selbst durchgeführt wird. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FOM führen hier zahlreiche – nationale wie internationaleForschungsprojekte durch, darunter viele reputierlich geförderte Drittmittelprojekte in den verschiedensten Fachbereichen. Von dem direkten Zugang zu den Forschenden und ihren Studien können Studierende profitieren“, sagt Prof. Dr. Thomas Heupel, Prorektor für Forschung. „Diesen Zugang bieten wir durch verschiedene Formate.“

Dazu zählt, dass Ergebnisse aus den Forschungsprojekten in die Lehrveranstaltungen einfließen. Dass auf den Websites der FOM Hochschulzentren unter dem Menüpunkt „Forschung vor Ort“ jeweils über die Forschenden am Studienort informiert wird (» beispielhaft Forschung vor Ort in München). Dass forschungsaffine, herausragende Studierende sich als Research Fellows selbst in die Forschung an den Instituten und KompetenzCentren einbringen können. Dass fachlich ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FOM mittels ansprechender Audio-Exponate in Rahmen der DIGITAL RESEARCH & DEVELOPMENT EXPO Einblicke in ihre Forschung gewähren, ebenso wie bei den regelmäßig stattfindenden Digitalen Master-Forschungsforen und den zugehörigen Master-Weeks. Durch spannende Vorträge erhalten Master-Studierende dort Einblicke in aktuelle Forschungsthemen und damit mögliche Anregungen für die eigenen Forschungsfragen im Rahmen ihrer Master-Thesen. Sie können die Forschenden direkt zu deren Studien befragen und sich mit ihnen austauschen.

„Mit den neuen Funktionen des Wissenschaftsblogs wurde unser Forschungsservice nun nochmals erweitert“, ergänzt der Prorektor. „Dort kann man die Meldungen nun neben einzelnen Themenfeldern, die einen interessieren, auch direkt nach seinem Hochschulbereich oder Hochschulzentrum filtern.“

Über diesen Button kann man im relaunchten Wissenschaftsblog Meldungen aus seinem Interessenbereich abonnieren, sei es zu bestimmten Themen, aus einem bestimmten FOM Hochschulbereich oder des eigenen Hochschulzentrums.

Mit dem neu gestalteten RSS-Feed* bietet der Wissenschaftsblog eine weitere hilfreiche Funktion: Bislang konnte man ihn ausschließlich für den gesamten Blog abonnieren. Dies ist auf der Startseite auch weiterhin möglich, so dass man über jeden neuen Blogpost informiert wird. – Ab sofort können die Meldungen aber auch je nach Interessenbereich abonniert werden: Ist man beispielsweise nur an Forschungsthemen aus dem FOM Hochschulbereich Wirtschaft & Management interessiert, klickt man in diesem Bereich oben rechts auf „RSS Feed für diesen Bereich abonnieren“ (siehe Bild). Genauso so einen Button gibt es auch für alle anderen Bereiche, zum Beispiel für jedes FOM Hochschulzentrum (bspw. FOM Hochschulzentrum Essen) oder Themengebiet (bspw. „IT-Management & Digitalisierung“ oder „Gesundheits- & Sozialwesen“).

„So erhalten Studierende, Lehrende und weitere Wissenschaftsinteressierte passgenau die Themen in ihr E-Mail-Postfach geschickt, zu denen sie selbst studieren, lehren, arbeiten oder forschen – beziehungsweise aus der eigenen Region“, so der Vize-Kanzler für Forschungsorganisation Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff. „Die Studierenden in Hamburg erhalten genauso wie die Research Fellows in Düsseldorf oder die Lehrenden in Frankfurt exakt den Zugang und Service, den sie persönlich benötigen, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Gleiches gilt natürlich auch für Praxisvertretende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anderer Hochschulen.“

Weitere Informationen enthält die Meldung „Der Wissenschaftsblog der FOM jetzt mit erweiterten Funktionen und in neuem Look“. Hier geht’s zur Startseite des Forschungsblogs: www.fom-blog.de. Viel Spaß beim Stöbern, Entdecken und Lesen! 

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A. | Referentin Forschungskommunikation der FOM Hochschule | 08.07.2021 

*!!! Wichtiger Nachtrag  zum Abonnieren des RSS-Feeds !!! 

Da das Abonnieren eines RSS-Feeds leider grundsätzlich keine intuitive Sache ist – es erscheint zunächst ein unübersichtlicher html-Code – ist für diejenigen, die das noch nie gemacht haben, hier eine Anleitung z. B. für Outlook: https://support.microsoft.com/de-de/office/abonnieren-eines-rss-feeds-73c6e717-7815-4594-98e5-81fa369e951c.

Weitere Anleitungen sind über Internet-Suchmaschinen erhältlich. Wir arbeiten aktuell auch an einer Anleitung, die wir dem RSS-Feed hier im Wissenschaftsblog beifügen.

Nichtsdestotrotz ist der RSS-Feed eine wunderbare Möglichkeit, die Informationen maßgeschneidert für sich zu abonnieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken der Forschungsthemen der FOM!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =