Der aktuelle Forschungsbericht der FOM: Nachhaltige Entwicklung & Künstliche Intelligenz im Fokus

Welchen Beitrag leistet digitale Vernetzung zur Verbesserung von Krebstherapien? Kann Künstliche Intelligenz die Arbeitsbelastung in der Logistikbranche reduzieren? Und welchen Einfluss haben internationale Kooperationen auf die Erreichung der UN-Nachhaltigkeitsziele? In ihren Forschungsprojekten ...

Weiterlesen

Diversity & Pflege: Recht auf soziale und gesundheitliche Teilhabe – Lösungsansätze von Wissenschaft & Pflegepraxis

Jeder Mensch hat das Recht auf soziale und gesundheitliche Teilhabe. Doch wie sieht es in der Realität aus? Ist jeder Mensch gut integriert und versorgt? Hierauf lässt sich eine traurige und doch leider wahre Antwort geben: Nein. Eine einfache Möglichkeit wäre es ...

Weiterlesen

Für die Pflegefachassistenzausbildung Wissenschaft & Praxis verbinden: FOM Wissenschaftlerinnen evaluieren Unterstützungsangebote

Die Ausbildung zur Pflegefachassistenz ist vielseitig. Innerhalb eines Jahres sollen diverse Kompetenzen erworben werden, die unterschiedlichen Bereichen angehören. Hierzu gehören unter anderem die pflegerische und soziale Begleitung alter und kranker Menschen und damit einhergehende pflegerische ...

Weiterlesen

Familienbasierte Gesundheitsintervention zur Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit – Projekttreffen in Györ: effektive Zusammenarbeit & kulturelle Erfahrungen

In der Woche vom 19.-21.06.2023 fand ein Projekttreffen an der Széchenyi István University in Györ, Ungarn, im Rahmen des Projektes Family Health Advisor (FHA) statt. Bei der aufregenden und produktiven Veranstaltung trafen die Partnerinnen und Partner aus Ungarn, Polen und Deutschland zusammen. ...

Weiterlesen

Erforschung von Placebo- und Noceboeffekten in DFG-Sonderforschungsbereich „Treatment Expectation“ – FOM Wissenschaftler Prof. Matusiewicz unterstützt Projekt der Universitäten Duisburg-Essen, Marburg & Hamburg

„Erwartungen beeinflussen den Behandlungserfolg. Was passiert dabei in Gehirn und Körper? Wie erklären sich individuelle Unterschiede? Lassen sich Effekte zum Wohle der Patientinnen und Patienten nutzen?“ ...

Weiterlesen