Agiles Arbeiten in der Verwaltung – wie geht das? Impulse für Praktikerinnen & Praktiker bei virtueller Veranstaltung am 16. Dezember - FOM forscht

Agiles Arbeiten in der Verwaltung – wie geht das? Impulse für Praktikerinnen & Praktiker bei virtueller Veranstaltung am 16. Dezember

 

Virtuelle Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts AgilKom – live aus dem FOM Hochschulzentrum Essen | © FOM

Wertvolle Impulse bietet am 16. Dezember 2021 die virtuelle Veranstaltung „Agiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung“. Sie richtet sich an Beschäftigte aus der öffentlichen Verwaltung zum Austausch unterschiedlicher Perspektiven, Erfahrungen und Best Practices zur Umsetzung.

Die Teilnehmenden erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches virtuelles Format, in dem unter anderem die im Projekt „AgilKom“ (Experimentierräume in der agilen Verwaltung) entwickelte Handlungshilfe für agiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung vorgestellt wird. In dem dreijährigen Projekt haben Forschende der FOM am ifpm Institut für Public Management gemeinsam mit Forschenden der Otto-von-Guericke Universität in Kooperation mit einer Kreis- sowie einer Stadtverwaltung Möglichkeiten und Grenzen zu agilen Arbeitsweisen erforscht, getestet, reflektiert und implementiert. In dieser Abschlussveranstaltung zum Projekt sollen alle hilfreichen Erkenntnisse daraus mit den Teilnehmenden geteilt werden.

Das Kernteam meldet sich live aus dem FOM Hochschulzentrum Essen. Als Referentinnen und Referenten sind außerdem Akteurinnen und Akteure der kommunalen, Bundes- sowie Landesebene dabei.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos, die Agenda sowie das Online-Formular zur Anmeldung gibt es hier.

Das Projekt „AgilKom“ wird im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durchgeführt und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Corinna Höffner M.A. | wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekt AgilKom | 04.11.2021 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 8 =