Agiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung: Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts AgilKom - FOM forscht

 

Agiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung: Impulse für Praktikerinnen & Praktiker in virtueller Veranstaltung am 16.12.2021 

Agiles Arbeiten in der öffentlichen Verwaltung.” (K)ein Widerspruch in sich!? Wer sich fragt, wie agiles Arbeiten und Verwaltungsstrukturen zusammenpassen, welche Erfahrungen bereits mit agilen Arbeitsweisen in öffentlichen Verwaltungen gemacht wurden und welche Tipps und Tricks sich daraus für andere ergeben, ist hier genau richtig:

Virtuelle Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts AgilKom – live aus dem FOM Hochschulzentrum Essen | © FOM

Bei der Abschlussveranstaltung des Forschungsprojekts „Experimentierräume in der agilen Verwaltung (AgilKom)“.

Diese findet virtuell am 16. Dezember 2021 statt. Die Expertinnen und Experten melden sich live aus dem FOM Hochschulzentrum Essen. Los geht es um 11 Uhr.

Es erwartet Sie ein dynamisches Format mit Kurzvorträgen, Podiumsgesprächen und Interviews, um die Erfahrungen mit agilen Arbeitsweisen der unterschiedlichen Verwaltungsakteurinnen und -akteuren auf kommunaler, landes- und bundesbehördlicher Ebene sowie des Projektteams zu diskutieren. Es gibt Raum für persönlichen Austausch, kollektive Meinungen und Netzwerken. Zielsetzung ist es, die Erfahrungen aus AgilKom transparent zu machen, die innerhalb des Projekts entwickelte Handlungshilfe vorzustellen und den Nutzen für die Praxis aufzuzeigen.

Agenda

11:00 Opening Session    
Prof. Dr. Gottfried Richenhagen & Prof. Dr. Anja Seng (FOM Hochschule)

11:15 Keynote: “Zukunft einer modernen Verwaltung
Dr. Julia Borggräfe (BMAS – Bundesministerium für Arbeit und Soziales)

11:30 Impulsvortrag: “Agilität als Bestandteil einer neuen Verwaltungskultur”
Prof. Dr. Herrmann Hill (Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer)

11:50 Im Realitätscheck: “Zukunft des agilen Arbeitens in der Weberschen Verwaltung”
Peter Adelskamp (Stadt Essen), Doreen Molnar (BMAS – Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Ricarda Oberreuter (Kreis Soest)

12:10 Runder Tisch: “Agiles Arbeiten multiperspektivisch”
Dr. Judith Beile (wmp consult), Michael Niehaus (BAuA – Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin), Kathrin Seiter (KGSt – Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement), Christian Wille (ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft)

12:30 Pause

12:45 Insights: Vorstellung der “AgilKom”-Handlungshilfe
Projektteam (FOM Hochschule und Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

13:00 Runder Tisch: “Erfahrungen mit agilem Arbeiten auf verschiedenen Verwaltungsebenen”
Michaela Claas (Stadt Bochum & Netzwerk Agile Verwaltung), Elmar Diemel (Kreis Soest), Dr. Helma Hagen (MWIDE – Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen), Dr. René Moritz (BVA – Bundesverwaltungsamt), Margarete Plage (Stadt Essen)

13:20 Break-Out-Sessions

13:45 Reflexion: “Agilität aus arbeitswissenschaftlicher Sicht”
Prof. Dr. Michael Dick (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

14:00 Offizieller Abschluss
Prof. Dr. Gottfried Richenhagen & Prof. Dr. Anja Seng (FOM Hochschule)

Interessierte aus öffentlichen Verwaltungen, Betrieben und Einrichtungen sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Formular zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Das Projekt „AgilKom“ wird im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) durchgeführt und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert.

Anmeldung zur virtuellen Abschlussveranstaltung: