Kontinuierlichen Transfer von Forschungsergebnissen sicherstellen - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5379

Kontinuierlichen Transfer von Forschungsergebnissen sicherstellen

Gerade in der aktuellen Zeit, in der Treffen und persönlicher Austausch schwierig sind, gilt es, Alternativen zu finden, zu nutzen und neue Formate (s. Abb. 1) zu gestalten, die einen stetigen Transfer von Forschungsergebnissen in Lehre und Praxis sicherstellen.

In den beiden drittmittelgeförderten Projekten „Führung in der digitalisierten öffentlichen Verwaltung (FührDiV)“ und „Experimentierräume in der agilen Verwaltung (AgilKom)“ wird bereits seit Projektstart regelmäßig über das jeweils aktuelle Projektgeschehen im Wissenschaftsblog der FOM Hochschule „FOM forscht“ berichtet.

Abb. 1: Der Infobrief des ifpm (Ausgabe 1 & 2) – ein neues Format zum Transfer von Forschungsergebnissen in Praxis und Lehre

Neu ist die FührDiV-Webinar-Reihe (wir  berichteten). Mit den virtuellen Seminaren wird nun der Transfer in die Praxis – trotz Corona – sichergestellt und schafft neben den Kontakt- und Informationsmöglichkeiten auch Raum für Diskussionen und Austausch zwischen Teilnehmenden und Forschenden.

Weiterhin wurde auf der Website des ifpm Institut für Public Management der FOM eine neue Rubrik eingeführt (s. Abb. 2), in der gebündelte Informationen und kurze Auszüge aus den laufenden Forschungsaktivitäten in Form eines Infobriefes dargestellt werden. Abhängig von den Projekten und Erkenntnissen sind davon bis zu sechs Publikationen pro Jahr geplant, deren Inhalte für Interessierte kostenfrei zum Download bereitstehen.

Abb. 2: Die neue Rubrik auf der Website des ifpm. Mit einem Klick gibt es hier Einblicke in die laufenden Projekte und Erkenntnisse „to go“

Mit diesem Angebot des ifpm soll es neben den dynamischen Informationskanälen nun auch einen fixierten Ort geben, an dem die kurz und übersichtlich aufbereiteten Erkenntnisse aus den Forschungstätigkeiten für Studierende, Lehrende, Expertinnen und Experten sowie weitere Interessierte aus dem öffentlichen Bereich zur Verfügung stehen.

Die Projekte „FührDiV“ und „AgilKom“ werden vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. 

 

Prof. Dr. Anja Seng | stellvertr. Projektleiterin im Projekt „FührDiV“
Corinna Höffner B.A. | wissenschaftliche Mitarbeiterin in den Projekten „FührDiV“ und „AgilKom“
05.05.2020 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 3 =