Digitale fächerübergreifende Unterstützung in der Methodenausbildung – für FOM Studierende und die deutsche Hochschullandschaft - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5379

Digitale fächerübergreifende Unterstützung in der Methodenausbildung – für FOM Studierende und die deutsche Hochschullandschaft

Die Entwicklungen in Bezug auf die Coronapandemie machen auch vor dem Studienbetrieb nicht halt. Da neue Herausforderungen neue Wege verlangen, führt die FOM ihren Studienbetrieb zunächst digital, und zwar über den „Online-Campus“, sowie über weitere Unterstützungsangebote fort.

Prof. Dr. Bianca Krol, Direktorin des ifes Institut für Empirie & Statistik sowie Dekanin für Schlüsselkompetenzen & Methoden (Foto: FOM/Tom Schulte)

Eine Besonderheit in der Hochschullandschaft ist die enge Koordination an der FOM Hochschule über alle Fachbereiche und Studiengänge hinweg. Im Rahmen der Module zu quantitativen Forschungsmethoden wird das besonders deutlich. Die Studierenden werden auch hier nun hochschulweit verstärkt mit Anleitungen für das Selbststudium versorgt. Zu diesem Zweck haben das Institut für Empirie & Statistik (ifes) unter der Leitung von Prof. Dr. Bianca Krol und das Dekanat für Schlüsselkompetenzen & Methoden einen Sharepoint aufgesetzt, über den die Lehrenden der FOM noch stärker mit Selbstlernmaterialien für ihre Studierenden versorgt werden. Folgendes ist darin inbegriffen:

  • Studienbriefe, die den Studierenden Lernpfade durch ihre Module aufzeigen
  • neue kurze Lehrvideos, passgenau zum Curriculum, so dass hier weitere Selbstlernmöglichkeiten für die Studierenden in konsistenter Form vorliegen
  • learnR-Tutorials
  • Shiny Apps
  • Material mit der Möglichkeit, eigene Selbstkontrollen der Lernziele durchzuführen
  • Tipps zum Eigenstudium, das Aufzeigen von Lernpfaden
  • Literaturempfehlungen, heruntergebrochen auf die einzelnen Lehrinhalte aus dem Curriculum

Um auch andere Hochschulen in Deutschland zu unterstützen, für die die virtuelle Lehre eher noch Neuland ist, hat sich die FOM Hochschule zudem dazu entschlossen, ihr diesbezügliches Wissen zu teilen. Als Teil des Data Literacy Education Netzwerks, für das die FOM 2019 durch den Stifterverband ausgewählt wurde, beteiligen wir uns am hochschulübergreifenden Austausch darüber, wie die Online-Lehre kurzfristig gelingen kann. In diesem Rahmen stellt die FOM ihre unter OER-Lizenzen stehenden Selbstlernmaterialen zur Verfügung.

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A. | Referentin Forschungskommunikation | 03.04.2020

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vierzehn − vierzehn =