Führung im digitalisierten öffentlichen Dienst: Impulse aus der Praxis für die Praxis – Workshop-Reihe von März bis Mai - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Führung im digitalisierten öffentlichen Dienst: Impulse aus der Praxis für die Praxis – Workshop-Reihe von März bis Mai

Führung im digitalisierten öffentlichen Dienst – Social Labs & Tools für die demokratische Verwaltungskultur von heute“ – so der Titel des vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geförderten Forschungsprojektes, an dem die FOM Hochschule beteiligt ist. Der Kurztitel des Projektes ist „FührDiV“. Die Aufgabe im Teilprojekt der FOM besteht darin, die Instrumente der Initiative Neue Qualität der Arbeit, kurz: INQA, zu überarbeiten und anzupassen.

Das Projekt FührDiV wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert.

In Anknüpfung an die bisherigen Projektergebnisse werden die „INQA-Checks“ – das sind Selbstbewertungsinstrumente – für den öffentlichen Bereich weiterentwickelt. Mit Blick auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen des digitalisierten öffentlichen Dienstes sind nicht nur inhaltliche, sondern auch strukturelle Veränderungen nötig.

Hierzu findet von März bis Mai eine Workshop-Reihe zu den Themenbereichen „Führung“, „Chancengleichheit & Diversity“, „Gesundheit“ sowie „Wissen & Kompetenz“ an der FOM Hochschule in Essen statt.

Wenn Sie Interesse am Austausch mit anderen Verwaltungen haben oder Impulse in den genannten Bereichen geben können, freuen wir uns über Ihre Teilnahme. Dabei erhalten Sie die Möglichkeit, Synergien aus geteiltem Wissen und den Erfahrungen anderer für sich zu schaffen.

Die Termine und weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Bei der letzten Veranstaltung in Köln wurden die Checks erprobt. Dabei haben wir auch Kurzstatements gesammelt. Die Frage, die wir gestellt haben, war: Welche Trends und Herausforderungen kommen auf den öffentlichen Sektor in dem Bereich Führung zu?

Die Statements von Doreen Molnár, Referentin Zukunft der Arbeit, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Matthias Kammer, ehem. Direktor des damaligen Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) und Dirk Lönnecke, Kreisdirektor und Dezernent der Kreisverwaltung Soest, werden in Kürze auch hier im Forschungsblog veröffentlicht.

Das Forschungsprojekt FührDiV, in dessen Rahmen die Workhop-Reihe stattfindet, wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales: 

Anna Farina Vollbracht M.Sc. | wissenschaftliche Mitarbeiterin ifpm Institut für Public Management || Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A. | Referentin Forschungskommunikation | 08.03.2019 

1 thought on “Führung im digitalisierten öffentlichen Dienst: Impulse aus der Praxis für die Praxis – Workshop-Reihe von März bis Mai

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × 5 =