Expertinnen und Experten für E-Commerce und Online-Marketing: Mit e-COMMA nach Rom - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5379

Expertinnen und Experten für E-Commerce und Online-Marketing: Mit e-COMMA nach Rom

Für das Projekt e-COMMA gesucht: Expertinnen und Experten für E-Commerce und Online-Marketing sowie Trainerinnen und Trainer für neue Technologien. Interessenten werden zum e-COMMA-Multiplier-Event eingeladen, das am 5. Juli 2018 in Rom stattfindet!

Mit dem internationalen Forschungsprojekt e-COMMA nach Rom (Foto: Thinkstock_133843648)

Das internationale Forschungsprojekt e-COMMA befindet sich auf der Zielgeraden. Im Projekt wurden fünf Kompetenzprofile für den Bereich Online-Marketing und E-Commerce entwickelt. Darauf aufbauend erstellten die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Polen, Frankreich, Italien und Deutschland – darunter Dr. Johanna Gelberg vom ifid Institut für IT-Management & Digitalisierung der FOM Hochschule – passende Trainings, die dem europäischen e-Kompetenz-Rahmen (EN 16234-1:2016) entsprechen.

Nach erfolgreicher Pilotierung der e-COMMA-Trainings steht nun das genannte internationale Event in Rom statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung bietet die einmalige Gelegenheit, internationale Fachleute zu treffen und mehr über die Ergebnisse des Projekts zu erfahren.

Der Veranstalter CIAPE erstattet Reise- und Aufenthaltskosten für das Event in Höhe von bis zu 200 Euro. Die Plätze sind limitiert. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte zunächst Dr. Johanna Gelberg (Johanna.Gelberg@fom.de).

Das Projekt e-COMMA wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Diese Publikation spiegelt nur die Ansichten der Verfasserin wider, die Kommission kann nicht für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen verantwortlich gemacht werden.

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi, Referentin Forschungskommunikation, 12.06.2018 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 5 =