Master-Thesis zum Themenfeld „Innovativer Umgang mit Ressourcen, neuer Mobilität, Nachhaltigkeit“? – Impulse für Forschungsfragen von namhaften Forschenden & Unternehmensverantwortlichen beim 4. digitalen Master-Forschungsforum der FOM - FOM forscht

Master-Thesis zum Themenfeld „Innovativer Umgang mit Ressourcen, neuer Mobilität, Nachhaltigkeit“? – Impulse für Forschungsfragen von namhaften Forschenden & Unternehmensverantwortlichen beim 4. digitalen Master-Forschungsforum der FOM

Das nächste Forschungsforum für die Master-Studierenden der FOM Hochschule steht in den Startlöchern! Ab Ende Februar ist es wieder soweit: Die Studierenden erhalten beim „Master-Forschungsforum“ und der anschließenden „Master-Week“ aus erster Hand Einblicke in die Forschung an der FOM. Die Forschenden der FOM präsentieren den jeweils aktuellen Forschungsstand verschiedener Fachrichtungen in den Hochschulbereichen. Aktuelle Fragestellungen und Herangehensweisen geben Impulse für die Suche nach einer geeigneten Forschungsfrage für die anstehende Master-Thesis.

Die Forschungseinrichtungen der FOM öffnen ihre Türen

Zahlreiche Forschungseinrichtungen der FOM aus dem gesamten Bundesgebiet öffnen dafür regelmäßig virtuell ihre Türen. Neben zahlreichen Vorträgen erhalten die Studierenden die Möglichkeit zum direkten Austausch zu aktuellen Forschungsfragen und Methoden. Dafür stehen Mitglieder der Forschungseinrichtungen, weitere fachlich ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der FOM und deren Forschungspartnerinnen und -partner aus dem In- und Ausland bereit. Zum Semesterstart im September 2021 haben dieses Angebot, das in der Hochschullandschaft seinesgleichen sucht, 850 Master-Studierende genutzt, die mit 80 Lehrenden und Mitarbeitenden tief in die Welt der Forschung der FOM eintauchten.

Am 25. Februar startet das 4. Master-Forschungsforum

Das nächste Master-Forschungsforum beginnt am Freitagabend, dem 25. Februar 2022 und setzt sich mit der „Master-Week“ an den Abenden der darauffolgenden Woche – zeitlich also passgenau für die berufsbegleitend Studierenden der FOM – fort. Das Fokusthema ist dieses Mal der innovative Umgang mit Ressourcen, neuer Mobilität und Nachhaltigkeit. Mögliche (neue) Wege zu Wachstum und Wohlstand sollen vorgestellt und diskutiert werden.

Das KompetenzCentrum für nachhaltige Entwicklung (KCN) der FOM öffnet hierfür sowohl am Eröffnungsabend als auch während der Master-Week Türen und Netzwerk, um das Thema von mehreren Seiten zu beleuchten. Beim Eröffnungsabend wird KCN-Leiterin Prof. Dr. Estelle Herlyn, die jüngst von der Stiftung für Ökologie und Demokratie e. V. zur „Ökologia“ – Botschafterin der Ökologie 2022 – berufen wurde, gemeinsam mit weiteren ausgewiesenen Experten aus Wissenschaft und Praxis zum Thema diskutieren.

Wissenschaftliche Leitung des KCN: Prof. Dr. Estelle L.A. Herlyn (links) und Prof. Dr. Magdalène Lévy-Tödter © FOM

Eröffnungsabend des Master-Forschungsforums mit Kurz-Interview & Keynotes…

Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher | © privat

Nach einem Kurz-Interview mit dem Prorektor für Forschung der FOM, Prof. Dr. Thomas Heupel, wird Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Franz Josef Radermacher eine Keynote mit dem Titel „Nachhaltigkeit als unternehmerische Herausforderung – Navigieren in schwierigem Gelände“ halten. Der Professor (em.) der Universität Ulm ist Vorstand des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung, Vizepräsident des Senats der Wirtschaft e. V., Bonn, Mitglied u. a. der Nachhaltigkeitsbeiräte von BASF und Vodafone, des Club of Rome, des Österreichischen Rats für Nachhaltige Entwicklung und war viele Jahre Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Otto Schacht | © privat

Eine Keynote aus der Unternehmenspraxis wird Otto Schacht halten. Als Mitglied der Geschäftsleitung der Kühne+Nagel International AG und Vice President Sea Logistics verantwortet er das globale Seefrachtgeschäft. Er setzt sich persönlich stark für nachhaltige Transporte ein und fördert insbesondere die Sustainability-Initiativen von Kühne+Nagel. Er unterstützt dabei sowohl die umweltbewusste Unternehmenskultur als auch die Programme und Angebote von Kühne+Nagel für nachhaltige Transportlösungen. Sein Vortrag trägt den Titel: „Im Zentrum der Globalisierung – Nachhaltigkeit in der internationalen Logistik“.

… und einer Panel-Diskussion

Im Anschluss an die Keynotes werden die beiden Speaker gemeinsam mit Professorin Herlyn, Prof. Dr. Barnim Jeschke (KCN) und Prof. Dr. Alexander Spermann (KCV KompetenzCentrum für angewandte Volkswirtschaftslehre) die Themen der Keynotes aufgreifen und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten.

Master-Week

Im ihrem Master-Week-Track in der Woche darauf werden Professorin Herlyn und KCN-Leiterin Prof. Dr. Magdalène Lévy-Tödter sowie weitere Forschende das Themenfeld der Agenda 2030 aufgreifen und diese als einen wichtigen Handlungsrahmen für unternehmerisches Nachhaltigkeitsengagement diskutieren.

Prof. Dr. Linda O’Riordan und Prof. Dr. Charles Hampden-Turner bei der Vorstellung eines gemeinsamen Buches beim britischen Parlament | © privat

Als besonderes internationales Highlight der Master-Week präsentiert mit Prof. Dr. Linda O‘Riordan das KompetenzCentrum für Corporate Social Responsibility (KCC) den „International Track CSR“. „Wir fühlen uns geehrt, Prof. Dr. Charles Hampden-Turner wieder willkommen zu heißen“, so die KCC-Leiterin. Er wird Einblicke in seine aktuelle Forschung geben. Der englische Management-Philosoph, dessen Forschung bereits seit vielen Jahren eng mit der des KCC verbunden ist, stellt mögliche Schritte zu einer „Science of Mutuality“ (Wissenschaft der Gegenseitigkeit) vor, mit denen aus seiner Sicht ein dynamisches Gleichgewicht (Dynamic Equilibrium) bei Entscheidungswegen erzielt werden könnte und sollte.

Auch in der Master-Week werden neben den Forschenden spannende Gäste aus der Unternehmenspraxis erwartet. Unter anderem gibt Gabriele Hässig Einblicke in die Nachhaltigkeitsaktivitäten von Procter & Gamble. Sie ist die Geschäftsführerin für Kommunikation und Nachhaltigkeit des Unternehmens in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz (DACH) und wird im Track des KompetenzCentrums für Marketing & Sales Management (KCMS) sprechen.

Weitere Tracks wird es vom Institute for Strategic Finance (isf), dem Institut für Wirtschaftspsychologie (iwp), dem KompetenzCentrum für Future Mobility (KCFM), dem KompetenzCentrum für Technologie- & Innovationsmanagement (KCT), dem KompetenzCentrum für Wirtschaftsrecht (KCW) und dem KompetenzCentrum für Accounting & Taxation (KCAT) geben. Das Institut für empirische Forschung (ifes) und das KompetenzCentrum für Qualitative Forschung (KCQF) bieten zusätzliche Tracks zur Forschungsmethodik an.

Programm & Anmeldung

Das Programm zum Download finden Sie hier. Die Anmeldung ist für Studierende der FOM Hochschule kostenfrei über den FOM Online-Campus möglich.

Nachhaltigkeit & Corporate Social Responsibility an der FOM

Informationen über das Nachhaltigkeitsengagement der FOM im Sinne der Corporate Social Responsibility in Forschung, Lehre, Hochschulmanagement und Praxis können der Website der Hochschule hier entnommen werden. Die Prinzipien für eine verantwortungsvolle Managementausbildung und der Beitrag, den die FOM hierzu leistet, können dem PRME-Bericht (Principles for Responsible Management Education) der FOM, der im Januar 2022 veröffentlicht wurde, entnommen werden. Er kann kostenfrei hier heruntergeladen werden. PRME ist eine von den Vereinten Nationen unterstützte Initiative. Ihr Ziel ist, das Nachhaltigkeitsprofil von Hochschulen weltweit zu schärfen und die Vermittlung von zukunftsweisendem Wissen und entsprechender Fähigkeiten bei Studierenden zu fördern.

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A. | Referentin Forschungskommunikation der FOM Hochschule | 17.02.2022 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × 3 =