Sammelband „Künstliche Intelligenz in Wirtschaft & Gesellschaft“ – Forschungsergebnisse und Handlungsempfehlungen - FOM forscht

Sammelband „Künstliche Intelligenz in Wirtschaft & Gesellschaft“ – Forschungsergebnisse und Handlungsempfehlungen

Wie verändert Künstliche Intelligenz (KI) in der Zukunft die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine? Wie können diese Veränderungen gestaltet werden? Und wie wirkt sich das auf Wirtschaft und Gesellschaft aus? – Zahlreiche Forschende der FOM Hochschule befassen sich vor diesem Hintergrund mit aktuellen Entwicklungen der Digitalisierung, denen die Arbeitswelt 4.0 unterliegt, sowie dem enormen Wandel, der sich auf unterschiedlichen Ebenen in Wirtschaft und Gesellschaft niederschlägt. Sie nähern sich dem Thema KI aus juristischer und ethischer Perspektive, in Bezug auf die Arbeit, Gesundheit und Medizin, auf Mobilität, Logistik, Nachhaltigkeit, Kultur und Bildung sowie unter dem Aspekt der Konsumentenforschung und des Vertriebsmanagements.

Das Cover des Sammelbandes „Künstliche Intelligenz in Wirtschaft & Gesellschaft. Auswirkungen, Herausforderungen & Handlungsempfehlungen“, der soeben in der FOM-Edition im Springer Gabler Verlag erschienen ist | © Springer Gabler

Für den in der FOM-Edition des Springer Gabler Verlags soeben erschienenen Sammelband „Künstliche Intelligenz in Wirtschaft & Gesellschaft. Auswirkungen, Herausforderungen & Handlungsempfehlungen“ haben sie ihre Forschungsergebnisse zusammengefasst.

Dies ist bereits der zweite Sammelband, der in Anlehnung an ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiiertes Wissenschaftsjahr entstanden ist. Ziel der BMBF-Wissenschaftsjahre ist, für die Allgemeinheit noch diffuse Themen in den breiteren gesellschaftlichen Dialog zu tragen. Das ist der FOM bereits in Anlehnung an das Wissenschaftsjahr 2018 mit dem Sammelband zu den „Arbeitswelten der Zukunft“ überaus erfolgreich gelungen. Zum jetzigen Zeitpunkt wurden von den darin enthaltenen Kapiteln bereits 620.000 Downloads durchgeführt.

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek hat auch dem aktuellen Band ein Geleitwort gewidmet und dabei betont, dass die „FOM Hochschule für Oekonomie & Management […] die Wirtschaft und die Gesellschaft in diesem komplexen Themenbereich [schult]. Als Bildungs- und Forschungseinrichtung gelingt ihr der Transfer aus der Forschung in die Lehre und damit direkt zu den Studierenden. Sie arbeiten häufig in kleinen und mittelständischen Unternehmen. So trägt die FOM maßgeblich dazu bei, das KI-Wissen aus der Forschung in die vielen verschiedenen Unternehmen und Branchen zu tragen. Diesen Transfer begrüße ich sehr, denn er richtet sich ausdrücklich an Berufstätige, die mit ihrem angewandten Wissen den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig stärken.“

Die Herausgeber des Werks – Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer, Direktor des ifid Institut für IT-Management & Digitalisierung, Prof. Dr. Thomas Heupel, Prorektor für Forschung, und Prof. Dr. Oliver Koch, Direktor des mis Institute of Management & Information Systems der FOM Hochschule – freuen sich auf die Fortsetzung des Fachdialogs.

„Der Springer Gabler Verlag war ebenso überwältigt bezüglich der hohen Nachfrage nach unserem Sammelband zu den Arbeitswelten der Zukunft wie wir und bezeichnete ihn als ‚ein starkes Buch am Puls der Zeit‘, das durch wissenschaftliche Expertise und zeitgleiche Praxisrelevanz überzeuge. Wir freuen uns, wenn wir mit dem Sammelband zur KI einen ebenso großen Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft leisten können. Auch an einem Folgeband zur Bioökonomie, dem Thema der BMBF-Wissenschaftsjahre 2020 und 2021 arbeiten wir aktuell bereits“, so FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier.

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A. | Referentin Forschungskommunikation | 08.10.2020

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + acht =