Vom Studienanfänger zum Dekan in elf Jahren - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Vom Studienanfänger zum Dekan in elf Jahren

Prof. Dr. David Matusiewicz

24.02.2017 – Nur sechs Jahre nach seinem Diplom in BWL wurde David Matusiewicz zum Dekan Gesundheit & Soziales der FOM Hochschule ernannt. Kurze Zeit später eröffnete der heute 32-jährige Professor das ifgs Institut für Gesundheit & Soziales, dessen Direktorium er sich mit Prof. Dr. habil. Manfred Cassens aus München teilt. Wie man all das in so kurzer Zeit schafft, verrät er im Rahmen eines Impulsvortrages am 9. März 2017 an der Universität Basel. Dort findet die Jahrestagung der dggö Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie e.V. statt. Hierfür wurde Prof. Dr. Matusiewicz von den Veranstaltern als Impulsgeber für die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler eingeladen.

Unter dem Titel „Vom Studienanfänger zum Dekan in elf Jahren“ skizziert Prof. Dr. Matusiewicz im Ausschuss Nachwuchswissenschaftler seinen Weg und schildert seine Motivation. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: „Wer etwas erreichen will, sollte auf die drei Ps setzen: Potential, Performance und Passion“, so der FOM-Wissenschaftler. „Der Weg den ich gegangen bin, ist viel von Trial-and-Error geprägt und von dem Mut, sein persönliches Jobmodell aktiv mitzugestalten. Vieles was ich heute tue, fühlt sich nicht mehr wie Arbeit an.“

Stefanie Bergel, Referentin Forschungskommunikation

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 + 1 =