Hochschulkarriere à la FOM: Rückblick auf die Professorinnen-Events 2016 - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Hochschulkarriere à la FOM: Rückblick auf die Professorinnen-Events 2016

Prof. Dr. Eumann beim Professorinnen-Event an der FOM Frankfurt
Prof. Dr. Eumann beim Professorinnen-Event an der FOM Frankfurt

18.11.2016 – 120 interessierte Teilnehmerinnen, mehrere vielversprechende Vorstellungsgespräche und eine erfolgreiche Berufung – die bisherige Bilanz der Professorinnen-Events 2016 kann sich sehen lassen. Zum ersten Mal hat die FOM auf das neue Format gesetzt, um Akademikerinnen auf Karrierewege an der Hochschule für Berufstätige aufmerksam zu machen. „Die vier Veranstaltungen in den Studienzentren Essen, Frankfurt, München und Stuttgart haben unsere Erwartungen ehrlich gesagt übertroffen“, freut sich Vize-Kanzlerin Prof. Dr. Ingrid Eumann, die das Event gemeinsam mit dem Rektoratsprojekt Diversity Management initiiert hat. „Deshalb steht fest: 2017 wird es in dieser oder ähnlicher Form weitergehen.“

Das Erfolgsrezept der Professorinnen-Events: eine Mischung aus Erfahrungsbericht, Austausch und Beratung. Im Zentrum stehen Frauen, die bereits an der FOM forschen und/oder lehren. Sie skizzieren ihren persönlichen Weg an die Hochschule, gewähren Einblicke in ihren Arbeitsalltag und zeigen die Vorteile einer akademischen Laufbahn auf. Flankierend zu diesen individuellen Eindrücken gibt es verschiedene Informationsangebote: Kurzvorträge sowohl zu den Anforderungen an eine Berufung als auch zur FOM als Arbeitgeber, ein World Café mit der Möglichkeit, konkrete Fragen loszuwerden, und – last but not least – eine abschließende Netzwerklounge.

Diese Kombination kam bei den Teilnehmerinnen sehr gut an. „Mir haben vor allem die Berichte aus dem Professorinnen-Alltag gefallen“, kommentierte eine Teilnehmerin aus Essen. „Sie haben deutlich gemacht, dass an der FOM ganz individuelle Wege möglich sind – abhängig von den eigenen Schwerpunkten und Zielen.“ Eine Teilnehmerin aus Frankfurt lobte den Austausch im World-Café-Stil. Hier hätte man eigene Unklarheiten beseitigen und gleichzeitig von den Fragen anderer profitieren können.

Mittel- bis langfristige Zielsetzung der Veranstaltungen: die Frauenquote der Professorenschaft zu erhöhen. „Die FOM beruft jährlich bis zu sechzig Professorinnen und Professoren“, sagt Prof. Dr. Ingrid Eumann. „Aktuell sind knapp 20 Prozent davon Frauen. Diese Quote würden wir gerne ausbauen – und die Professorinnen-Events sind ein Weg, das zu erreichen.“

Stefanie Bergel, Referentin für Forschungskommunikation

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

3 × 4 =