Big Data im Gesundheitswesen: Einflussfaktoren der Krankenhauswahl auf der Spur - FOM forscht

Big Data im Gesundheitswesen: Einflussfaktoren der Krankenhauswahl auf der Spur

Startschuss für ein ungewöhnliches Forschungsvorhaben: Prof. Dr. Sascha Koch vom KompetenzCentrum für Management im Gesundheits- und Sozialwesen und Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer, Leiter des Kompetenzfeldes Business Intelligence im ifes Institut für Empirie & Statistik, befassen sich mit der Frage, nach welchen Kriterien Patienten Krankenhäuser auswählen. Dabei setzen die beiden FOM Experten auf Text Mining – ein spezielles Datenanalyseverfahren, mit dessen Hilfe sie u.a. Selbsthilfeforen und Gesundheitsportale im Internet untersuchen.

Kamen zum Kick-off des Projektes zusammen: Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer, Prof. Dr. Michael Frie, Prof. Dr. Sascha Koch, Prof. Dr. Thomas Jäschke, Prof. Dr. Thomas Russack und Prof. Dr. Christoph Winter (v.l.)
Kamen zum Kick-off des Projektes zusammen: Prof. Dr. Rüdiger Buchkremer, Prof. Dr. Michael Frie, Prof. Dr. Sascha Koch, Prof. Dr. Thomas Jäschke, Prof. Dr. Thomas Russack und Prof. Dr. Christoph Winter (v.l.)

„Die Ergebnisse sind in zweierlei Hinsicht interessant für die Praxis“, betont Prof. Dr. Koch. „Zum einen erhalten die Leistungserbringer – also die einzelnen Krankenhäuser – Transparenz über ihre eigene Attraktivität bei Patienten sowie die Attraktivität ihrer Wettbewerber und können Strategie und Marketing entsprechend gestalten. Zum anderen ist die Attraktivität von Leistungserbringern ein wesentlicher Faktor für eine möglichst exakte Simulation zukünftiger Patientenströme, mit der Krankenhausplanung und Mittelzuteilung optimiert werden können.“

Einige Master-Arbeiten, die sich mit dieser Thematik befassen, sind bereits gestartet. Insbesondere im berufsbegleitenden Studiengang IT Management. „Die Ergebnisse des Projektes werden wir im Rahmen einer Veranstaltung präsentieren, zu der wir auch Entscheidungsträger aus dem Gesundheitssektor einladen“, kündigt Prof. Dr. Buchkremer an. „Schließlich lautet ein erklärtes Ziel der Forschung an der FOM Hochschule, wissenschaftliche Erkenntnisse auf die Unternehmenspraxis zu übertragen.“

Stefanie Bergel, Pressereferentin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwanzig − 5 =