Arbeitszeitmanagement: Zeitbüro FOM verbindet anwendungsorientierte Forschung und Praxis - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Arbeitszeitmanagement: Zeitbüro FOM verbindet anwendungsorientierte Forschung und Praxis

Strahlende Gesichter bei den ersten Absolventen der wissenschaftlichen Weiterbildung.

Ziel des Projekts ArbeitsZeitGewinn in kleinen und mittleren Unternehmen war es, eine sowohl gesundheits- als auch produktivitätsförderliche Arbeitszeitgestaltung in Unternehmen zu etablieren. Um dies zu erreichen, wurde gemeinsam mit Unternehmen und Beratern ein praxistaugliches Modell zur Arbeitszeitberatung entwickelt und erprobt. Die FOM Hochschule war als Partnerin an dem Projekt beteiligt, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen gefördert wurde – und entwickelte auf Basis der Ergebnisse eine wissenschaftliche Weiterbildung.

Maßgeblich beteiligt an der Konzeption der Qualifizierung zum/r Arbeitszeitmanager/in war Prof. Dr. Ulrike Hellert, wissenschaftliche Direktorin des iap Institut für Arbeit & Personal an der FOM Hochschule sowie Leiterin des Zeitbüro FOM. „Mit unseren Erkenntnissen aus der Forschung steht die Ausbildung zum Arbeitszeitmanager auf wissenschaftlichem Fundament“, so Prof. Dr. Hellert. Erstmals durchgeführt wurde die Ausbildung durch das zur FOM gehörende Institut für Oekonomie & Management (IOM) in Begleitung des Zeitbüros.

Die ersten Absolventen konnten jetzt ihre Zertifikate entgegennehmen. Sie haben sich neben rechtlichen Grundlagen auch neue Gestaltungselemente für verschiedene Arbeitszeitmodelle wie flexible Arbeitszeiten oder Schichtbetrieb angeeignet sowie moderne Ansätze für Moderation und Vermittlung kennen gelernt. Für März 2015 ist die Durchführung einer weiteren Weiterbildung vorgesehen. Am 27. Januar 2015 findet ein kostenloser Info-Workshop am FOM Hochschulzentrum Düsseldorf statt.

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff, Leiter des Bereichs Forschung und Transferprojekte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechs + 18 =