Personalmanagement: Forschungsergebnisse im Unternehmen nutzen - FOM forscht

Personalmanagement: Forschungsergebnisse im Unternehmen nutzen

Wenn es nach ihm ginge, würden Personalforschung und Personalpraxis besser zusammenspielen. In seinem neuen Buch zeigt FOM Prof. Dr. Heiko Weckmüller, wie Unternehmen aktuelle Forschungsergebnisse nutzen können. Der Titel: „Exzellenz im Personalmanagement“.

Prof. Dr. Weckmüller erläutert zunächst, wie Personalforschung effektiv genutzt werden kann, um unternehmerische Entscheidungen zu verbessern. Anschließend fast er für  wichtige HR-Trendthemen den aktuellen Forschungsstand kurz zusammen – von Retention Management über Generation Y bis zu Downsizing. Mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. Anschließend erläutert der FOM Experte, wie Unternehmensvertreter Forschungsergebnisse selbständig und effektiv finden, verstehen und bewerten können.

„Es geht nicht darum, die Praxis zu verwissenschaftlichen oder bestimmte Dinge blind auf das eigene Unternehmen zu übertragen“, betont Prof. Dr. Weckmüller, „aber es ist ein Kernmerkmal professioneller Personalarbeit, auf gesichertes Fachwissen zurückzugreifen.“ Wie das in der Praxis aussehen kann, erläutert er am Beispiel mehrerer Projekte, bei denen es u.a. um die Auswahl von Trainees für ein Nachwuchsführungskräfteprogramm und Personalmanagement für alternde Belegschaften geht.

Hintergrund des Buches: Im Rahmen einer Studie der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) ist Prof. Dr. Weckmüller der Frage nachgegangen, ob Personalpraktiker Ergebnisse der Personalforschung kennen und sie bei der betrieblichen Entscheidungsfindung nutzen. Das Ergebnis: Personalpraxis und -forschung sind – zumindest aktuell – weitgehend getrennte Welten.

Stefanie Bergel, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

1 thought on “Personalmanagement: Forschungsergebnisse im Unternehmen nutzen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − 5 =