Forschung in und für und mit Europa: Die Wissenschaftsregion Nordrhein-Westfalen - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Forschung in und für und mit Europa: Die Wissenschaftsregion Nordrhein-Westfalen

Am 7. März 2014 ist Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, an der FOM Hochschule in Essen zu Gast. Thema der Veranstaltung: „Forschung in und für und mit Europa: Die Wissenschaftsregion NRW“. Neben der Ministerin treten Jens Geier, SPD-Europaabgeordneter für das westliche Ruhrgebiet, Uwe Schültke, Vorsitzender der Geschäftsführung – Brenntag GmbH, sowie Prof. Dr. Stefan Heinemann, Prorektor Kooperationen an der FOM Hochschule, ans Podium.

„Die Wissenschaftsregion Nordrhein-Westfalen hat europaweit einen hervorragenden Ruf –Innovationen für und mit der Wirtschaft, gesellschaftliche Einbindung und Qualifizierungskraft gehen in einer vielseitigen Landschaft von Hochschultypen, Forschungseinrichtungen und vielem mehr Hand in Hand“, betont Prof. Dr. Stefan Heinemann – seit neuestem Vorstandsmitglied in der Kölner Wissenschaftsrunde. „Forschung und Innovation sind für Europa sehr wichtig – nicht zuletzt als Element der Integration“, ergänzt Jens Geier. „Nordrhein-Westfalen und besonders das Ruhrgebiet profitieren von einer leistungsfähigen Wissenschaftslandschaft, die zum Motor für den Strukturwandel der ehemals stärksten Industrieregion Deutschlands geworden ist.“

Die Veranstaltung beginnt um 13:00 Uhr im FOM Hochschulstudienzentrum Essen (Sigsfeldstraße 5). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt die Zentrale Studienberatung gerne unter 0800 1 95 95 95 (gebührenfrei) oder studienberatung@fom.de entgegen.

Stefanie Bergel, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × drei =