FOM-Projekt DAQkommunal im Demografie-Atlas vertreten - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

FOM-Projekt DAQkommunal im Demografie-Atlas vertreten

Anerkennung für DAQkommunal: Das FOM-Forschungsprojekt ist im Demografie-Atlas des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vertreten – und zwar in der Kategorie „Demografie-orientiertes Personal- und Organisationsmanagement“. Die Publikation enthält – passend zum Wissenschaftsjahr 2013 – 101 Ideen zur Lösung demografischer Herausforderungen in der Arbeitswelt.Hintergrund: der von der RWTH Aachen im Auftrag des BMBF ausgerichtete Ideenwettbewerb „Land der demografischen Chancen“. In sechs Kategorien rund um die Arbeitswelt waren Unternehmen, wissenschaftliche Institutionen, Netzwerke, Verbände und Vereine eingeladen, wirtschaftlich und gesellschaftlich relevante Lösungsansätze zu präsentieren. Die Gewinner honorierte das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit einem Preisgeld von jeweils 25.000 Euro.

Das im Rahmen des Programms „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds geförderte FOM-Projekt DAQkommunal beschäftigt sich mit den personellen Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf den öffentlichen Dienst als Arbeitgeber. „Unser Ziel ist es, mit Denk- und Lösungsansätzen abseits ausgetretener Pfade dem drohenden Personalengpass proaktiv zu begegnen“, hebt Prof. Dr. Gottfried Richenhagen, wissenschaftlicher Leiter des Projektes, hervor. „Dabei untersuchen wir u.a., welche Qualifizierungen nötig sind, und entwickeln auf Basis der Ergebnisse ein übertragbares Schulungskonzept.“

Stefanie Bergel, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

1 thought on “FOM-Projekt DAQkommunal im Demografie-Atlas vertreten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

1 × zwei =