Finanzprodukte und ihre Tücken: Teilnehmer für wissenschaftliche Studie zur Finanzberatung gesucht - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Finanzprodukte und ihre Tücken: Teilnehmer für wissenschaftliche Studie zur Finanzberatung gesucht

Young Professionals in Deutschland schätzen ihr eigenes Finanzverständnis überwiegend als gut ein. Trotzdem sind sie nicht ausreichend über Finanzprodukte und deren Tücken informiert. Dieses Ergebnis geht aus einer Studie hervor, die das dips Deutsche Institut für Portfolio-Strategien an der FOM Hochschule zu Beginn dieses Jahres veröffentlicht hat. Nun wird die Befragung wiederholt – dieses Mal sollen auch Menschen teilnehmen, die keinen betriebswirtschaftlichen Hintergrund haben und keine Young Professionals sind.

Zu diesem Zweck hat das Institut eine gesonderte Homepage eingerichtet. Wer daran interessiert ist, an der Umfrage teilzunehmen, wird gebeten, unter www.finanzberatung.fom.de einige Fragen rund um die Themen Finanzberatung, Geldanlage und Rendite zu beantworten. Dauer der Befragung: fünf bis zehn Minuten. „Unser Ziel ist es zu erfahren, wie die Menschen in Deutschland das Thema Finanzberatung empfinden und inwieweit die Bereitschaft vorhanden ist, für eine objektive, unabhängige Beratung auch Geld zu zahlen“, sagt Studienleiter Prof. Dr. Julius Reiter, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Professor für Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule.

Die Phase der Befragung, die sogenannte Feldphase, dauert bis zum 21. Juli 2013. Danach beginnt die Auswertung. Die Ergebnisse sollen kurz vor der Bundestagswahl im September veröffentlicht werden.

Silke Fortmann, Pressearbeit

Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 − drei =