Jahresbericht 2012: WiWeLo erreicht den höchsten wissenschaftlichen Output im EffizienzCluster Logistik Ruhr - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

Jahresbericht 2012: WiWeLo erreicht den höchsten wissenschaftlichen Output im EffizienzCluster Logistik Ruhr

Erfolgsmeldung für das Forschungsteam um Prof. Dr. Matthias Klumpp vom ild Institut für Logistik- und Dienstleistungsmanagement: Aus dem Jahresbericht des EffizienzCluster Logistik Ruhr geht hervor, dass das Verbundprojekt Wissenschaftliche Weiterbildung in der Logistik (WiWeLo) von allen 30 Projekten den quantitativ höchsten wissenschaftlichen Output erzielt hat. „Mit 36 Publikationen haben wir einen exzellenten Wert erreicht“, freut sich Klumpp. „Daran hat das ild-Team einen großen Anteil.“

Neben dem ild sind das Institut für Berufs- und Weiterbildung der Universität Duisburg-Essen, die Duisburger Hafen AG, DST Duisburg, der Verband für Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen und der Speditionsverband Hessen/Rheinland-Pfalz an WiWeLo beteiligt. Zielsetzung des Projektes: Kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, die Kompetenzen ihrer Mitarbeiter richtig einzuschätzen und Weiterbildungen effizient zu planen. Einen wichtigen Schritt auf diesem Weg haben die Forscher bereits gemacht. Die Ergebnisse der Studie „Berufswertigkeit und Logistikqualifikation“ liefern einen guten Überblick über Tätigkeitsebenen und -bereiche der Branche. Zudem können Unternehmen die angewandte Methode auf ihren Betrieb übertragen, um die betriebliche Anforderungserfüllung ihrer Mitarbeiter zu ermitteln. Das Projekt WiWelo wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

acht + vier =