EDU-LINK-Ziel erreicht: KidsgoMINT-Adademie ist online - FOM forscht

EDU-LINK-Ziel erreicht: KidsgoMINT-Adademie ist online

KidsgoMINT ist ein sehr erfolgreiches und an über 100 Essener Kindertagesstätten etabliertes Konzept für den Elementarbereich. Kinder im letzten Kitajahr bekommen dabei einen ersten praktischen Einblick in naturwissenschaftlich-technische Zusammenhänge. Sie werden altersgerecht angeleitet und begleitet beim Entdecken und Forschen:

Basis des Konzeptes sind Experimentierboxen sowie Leitfäden zu deren Nutzung und zum Verständnis der Versuche. Präsenzseminare führen die Erzieherinnen und Erzieher in die Verwendung der Experimentierboxen ein. Die KidsgoMINT-Adademie ergänzt diese Seminare und bündelt das gesamte Know-how der Initiative.

In der Akademie können Erzierherinnen und Erzieher mit den einzelnen Themenbereichen von KidsgoMINT ihre Kenntnisse selbstständig auffrischen, nachdem sie bereits in Präsenzform eingeführt wurden. Dort stehen Ihnen zu allen Experimenten aufbereitete Arbeitsmaterialien zur Verfügung: die jeweils passenden Auszüge aus dem Handbuch, der Präsenzschulung sowie Videotutorials – von der Vorbereitung über die Durchführung bis zur Erklärung.

Somit ist das Ziel des Projektes „EDU-LINK – Entwicklung von dezentralen MINT-Angeboten“, das im Zeitraum vom 15.09.2016 bis zum 31.10.2018 umgesetzt wurde, erreicht. Dieses bestand im Ausbau der mobilen Experimentiersets des zdi-Zentrums MINT-Netzwerk Essen. Ausgangspunkt waren die im Rahmen der Präsenzseminare erprobten Unterrichtsmaterialien der Initiative KidsgoMINT.

Im Projekt wurden die Rahmenbedingungen für den räumlich und zeitlich flexiblen Einsatz der Unterrichtsmaterialien durch die Einführung neuer Lernmethoden und moderner digitaler Formate weiterentwickelt. Der virtuelle Lernort „KidsgoMINT-Akademie“ als Ergebnis des Projektes ist nun über die Website des zdi-Zentrums Essen verfügbar.

Die KidsgoMINT-Adademie wurde im Rahmen des Projektes EDU-LINK entwickelt und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Die Betreuung der Akademie liegt in den Händen des Instituts für Automation & Industrial Management (iaim) an der FOM Hochschule als Partnerin des zdi-Zentrums MINT-Netzwerk Essen. Ziel des zdi-Zentrums ist, gemeinsam mit allen Essener AkteurInnen aus Bildung und Wirtschaft die Begeisterung für MINT-Themen zu wecken, von der Kita über die Schule bis zur Hochschule. Vereint soll dadurch die Nachwuchssituation in den Unternehmen der Region verbessert, dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden. 

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff, Vizekanzler Forschungsorganisation,
Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi M.A., Referentin Forschungskommunikation,
1
5.01.2019

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 5 =