zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen vereinbart Kooperation mit Europas größtem Schuheinzelhändler Deichmann - FOM forscht

zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen vereinbart Kooperation mit Europas größtem Schuheinzelhändler Deichmann

Ob der neu geschaffene Ausbildungsgang „Kaufmann im E-Commerce“, Arbeitsplätze im Bereich Softwareentwicklung, Stellen für Fachinformatiker, Architekten oder technische Berufe in der Bauabteilung – für die DEICHMANN SE werden IT- und technische Berufe mit der zunehmenden Internationalisierung und Digitalisierung, genauso wie für viele andere Unternehmen im Stadtgebiet Essen ebenso wie bundesweit, immer wichtiger. Dem Kampf gegen den Fachkräftemangel im MINT-Bereich, hat sich das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen für den Raum Essen verschrieben und nun als Kooperationspartner Europas größten Schuheinzelhändler hinzugewinnen können.

Anja Krumme, Koordinatorin zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen; Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff, strategischer Gesamtkoordinator zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen; Susann Fischer, Leiterin Personalentwicklung DEICHMANN SE; Prof. Dr. Stefan Heinemann, Vorstand Kuratorium zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen; Olaf Schrage, Geschäftsleitung IT DEICHMANN SE (v.l.n.r., Foto: Deichmann)

Unter dem Begriff MINT werden die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zusammengefasst. zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“ und ist mit über 4.000 Partnern aus Wirtschaft, Kindergärten, Schule und Hochschule bundesweit das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses.

Deichmann möchte einen Beitrag zur Gewinnung von mehr jungen Menschen für ein MINT-Studium oder eine MINT-Ausbildung leisten. „Wir möchten Deichmann insbesondere auch als Ausbildungsunternehmen für unsere zahlreichen IT-Berufe bekannter machen“, sagt Susann Fischer, Leiterin Personalentwicklung bei der DEICHMANN SE. „Die Zusammenarbeit mit Schulen soll in Zukunft einer unserer Schwerpunkte im Rahmen unserer Kooperation mit dem zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen werden“, so Olaf Schrage, Geschäftsleitung IT bei der Deichmann SE, anlässlich der Urkundenübergabe in Essen. „Hier sehen wir gute Möglichkeiten, zum einen die jungen Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und zum anderen uns als attraktiven Arbeitgeber vorzustellen.“

Christoph Hohoff, strategischer Gesamtkoordinator zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen: „In den vergangenen Jahren haben wir mit und durch die Unterstützung unserer Partner einige sehr spannende Projekte auf den Weg gebracht. Mithilfe dieser Projekte konnten wir unsere Arbeit weiter ausbauen und noch mehr Unternehmen, Hochschulen, Schulen, Kitas sowie Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftlich-technische Themen begeistern. Es freut mich, dass unser Netzwerk nun um Deichmann erweitert werden kann.“

Auch Prof. Dr. Stefan Heinemann, Vorstand Kuratorium zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen, war erfreut „darüber, mit Deichmann einen neuen spannenden Partner in unserem Netzwerk begrüßen zu dürfen. Deichmann verbindet Tradition mit Innovation und das spiegelt sich auch in vielen Ausbildungs- und Berufschancen wider, die gerade im MINT-Bereich vorhanden sind. Ohne MINT-Kompetenzen ist eine so moderne und erfolgreiche Produktion, Vermarktung und letztlich auch der stationäre und digitale Handel nicht denkbar. Für den Bildungsbereich MINT in Essen werden sich hier sicher interessante Perspektiven für Projekte und Initiativen bieten.“

Das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen ist ein Gemeinschaftsprojekt von Schulen, Berufskollegs, Wirtschaftsverbänden und Institutionen, Unternehmen, freien Bildungsträgern, Hochschulen und Universitäten im Rahmen der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (zdi). Zielsetzung des 2010 gegründeten zdi: die systematische Förderung des Nachwuchses in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz: MINT – mit Blick auf den gerade für die Wirtschaft erfolgskritischen Fachkräftemangel. Die FOM Hochschule ist Gründungspartnerin des zdi-Zentrums MINT-Netzwerks Essen.

 Die DEICHMANN SE mit Stammsitz in Essen wurde 1913 gegründet und befindet sich zu 100 Prozent im Besitz der Gründerfamilie. Das Unternehmen ist Marktführer im europäischen Schuheinzelhandel und beschäftigt weltweit über 39.000 Mitarbeiter. Unter dem Namen DEICHMANN werden Filialen geführt in Deutschland, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Litauen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, der Türkei und Ungarn. Darüber hinaus ist die Gruppe vertreten in der Schweiz (Dosenbach/Ochsner Shoes/Ochsner Sport), in den Niederlanden und Belgien (vanHaren), in den USA (Rack Room Shoes/Off Broadway). In Deutschland gehört zudem die Roland SE zur Unternehmensgruppe. Mit der MyShoes SE ist das Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten. Zum Unternehmen gehört auch die Snipes-Gruppe mit Filialen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien, Spanien und Italien.

01.10.2018

1 thought on “zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen vereinbart Kooperation mit Europas größtem Schuheinzelhändler Deichmann

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 8 =