Tag der Logistik im Duisburger Innenhafen – das ild im Austausch mit Logistik-Startups - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5379

Tag der Logistik im Duisburger Innenhafen – das ild im Austausch mit Logistik-Startups

Beim Logistics barcamp am Tag der Logistik durfte das ild Institut für Logistik & Dienstleistungsmanagement natürlich nicht fehlen.

Organisiert wurde das Barcamp von der Gründungsplattform startport, dem Zentrum für Logistik und Transport (ZLV) und dem Kompetenzzentrum für Innovation und Unternehmensgründung (IDE) der Universität Duisburg-Essen. startport fördert junge Startups, die gemeinsam mit duisport und den in Duisburg angesiedelten Unternehmen zukunftsweisende Ideen für die führende Logistikdrehscheibe Duisburg entwickelt.

Das Barcamp fand – thematisch passend – im Duisburger Innenhafen statt. Dort traf sich das ild-Team mit Startup-Unternehmen, Studierenden und Absvolvent*innen aus dem Bereich Logistik, um sich in Barcamp-Manier auszutauschen. Zu Beginn wurden interessierende Themen festgelegt, diese anschließend in kleinen Workshop-Gruppen frei diskutiert und die Ergebnisse zum Abschluss in der großen Gruppe vorgetragen.

Prof. Dr. Thomas Hanke, stellvertretender Direktor des ild-Insituts, Kristina Nestler, Projektassistentin im Projekt „Automatisierungstechnik und Ergonomieunterstützung für innovative Kommissionier- und Umschlagkonzepte der Logistik in NRW“, kurz: ADINA, und die weiteren ADINA-Projektbeteiligten Andreas Hoene und Güldilek Köylüoglu waren auch dort auf der Suche nach interessanten Konzepten und Lösungen für das Forschungsprojekt.

Das Projekt wird aus Zuwendungen des Landes Nordrhein-Westfalen unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ gefördert.

 

Yasmin Lindner-Dehghan Manchadi, Referentin Forschungskommunikation, 17.05.2018

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier − zwei =