Für eine Zukunft mit Nachhaltigkeit – Education for Climate Coalition - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5379

Für eine Zukunft mit Nachhaltigkeit – Education for Climate Coalition

Ziel des Projektes „Nur mal schnell die Welt retten“, das unter der Federführung von Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff am iaim Institute of Automation & Industrial Management durchgeführt wird, ist die Entwicklung von MINT-Angeboten im Themenfeld Nachhaltigkeit. Das Projekt verbindet Ziele, Inhalte und Methoden der MINT-Bildung mit Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Es verfolgt das Ziel, das Wissen über mathematische, informatische, naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen mit umweltbezogenen Aspekten und Fragen der Nachhaltigkeit zu vermitteln. Damit trägt es zur Studien‑ und Berufsorientierung bei, fördert die Bewertungs- und Gestaltungskompetenzen Einzelner und motiviert zum Umwelthandeln. Damit trägt das Projekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung bei, die die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen möchte.

Dipl.-Ing (FH) Christoph Hohoff, Leiter des Projekts "Nur mal schnell die Welt retten"
Dipl.-Ing (FH) Christoph Hohoff leitet das Projekt „Nur mal schnell die Welt retten“ (Foto: FOM)

In seiner Funktion als Projektleiter freut sich Christoph Hohoff über eine Einladung der EU-Kommission für eine Mitwirkung im Rahmen der Education for Climate Coalition (» wir berichteten). Im nunmehr zweiten virtuellen Workshop am 22. April 2021 wird die Kommission eine Gruppe von etwa 20 Lehrerinnen, Lehrern und anderen Stakeholdern aus bildungsbezogenen Interessengruppen aus verschiedenen europäischen Ländern zusammenbringen. Ziel des Workshops ist, die in verschiedenen Fokusgruppen identifizierten Erkenntnisse und Muster zu diskutieren und herauszuarbeiten, was Bildung für die Klimagemeinschaft erfolgreich und sinnvoll machen kann. Die Erkenntnisse aus diesem und den folgenden Workshops werden zu einem ersten Prototyp des Koalitionsentwurfs führen, in dem mögliche Bausteine, mögliche Community-Merkmale, Zusagen und Wertversprechen sowie Erfolgsfaktoren beschrieben werden. Das Design bleibt ein iterativer Prozess mit fortlaufendem Feedback mit Stakeholdern vor und nach dem Start des Prototyps des Koalitionsdesigns.

Das Projekt „‚Nur mal schnell die Welt retten‘ – Implementierung, Aufbau und Verstetigung des neuen Themenfeldes Nachhaltigkeit am zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen“ wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) 2014-2020 „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ und aus Mitteln des Landes NRW gefördert.

Prorektorat Forschung der FOM Hochschule | 16.04.2021 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn + elf =