Learn to E-Lern: Gestaltung einer E-Learning-Plattform für den Elementarbereich - FOM forscht

Learn to E-Lern: Gestaltung einer E-Learning-Plattform für den Elementarbereich

Das zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen hat mit der Initiative KidsgoMINT ein sehr erfolgreiches und an mehr als 100 Essener Kindertagesstätten etabliertes Konzept zur frühkindlichen MINT-Förderung entwickelt.

Prof. Dr. Thomas Heupel begrüßte die Teilnehmenden (Foto: FOM/Tim Stender)

Das Internetportal „KidsgoMINT-Akademie“ ist ein zentraler virtueller Informations- und Lernort für Erzieherinnen und Erzieher, die mit KidsgoMINT arbeiten. Es wurde im Rahmen des FOM Projektes EDU-LINK entwickelt und steht ab sofort im Rahmen der Initiative zur Verfügung.

Alle Informationen und Materialien zu KidsgoMINT wurden digitalisiert und dort eingestellt. Ergänzt werden sie durch Lernvideos, die den Inhalten der Seminare entsprechen. Alle Nutzerinnen und Nutzer, also Erzieherinnen und Erzieher, die bereits KidsgoMINT einsetzen und am Einführungspräsenzseminar teilgenommen haben, können sich dort auf dem Laufenden halten, Materialien herunterladen oder sich die Seminarinhalte gezielt in Erinnerung bringen. Das Portal ist sowohl über klassische Personal Computer (PC) als auch über mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones nutzbar.

Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff erläuterte als Projektleiter das Projekt EDU-LINK (Foto: FOM/Tim Stender)

Einen Einblick in die KidsgoMINT-Akademie erhielten Interessierte im Rahmen eines Workshops am 30. Oktober im FOM Hochschulzentrum Essen. Prof. Dr. Thomas Heupel, Prorektor Forschung an der FOM Hochschule begrüßte die Teilnehmenden, er wies auf die stark anwendungsbezogene Forschung der FOM hin und freute sich über die Entwicklung im Rahmen des Projektes EDU-LINK. Dipl.-Ing. (FH) Christoph Hohoff erläuterte als Projektleiter den Rahmen des Projektes, die Einbindung in die zdi-Landesinitiative, die Partnerschaft zum zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen sowie die Ziele des Vorhabens. Im Anschluss ging Prof. Dr. Marco Zimmer, wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Personal und Organisationsforschung (ipo) an der FOM, auf den Prozess der zielgruppenadäquaten Konzeption des Portals ein.

Das Portal selbst sowie dessen Gestaltung, Inhalt und Menüführung wurden durch den Projektmitarbeiter Tim Stender präsentiert. Anja Krumme, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FOM Hochschule, und Christoph Hohoff gaben Einblicke in die weitere Entwicklung der Initiative.

„Ich bin mit den Projektergebnissen sehr zufrieden“, betont Christoph Hohoff und ergänzt: „Wir hoffen, dass das Portal von unseren Partnern gut angenommen und genutzt wird. Wir bitten alle geschulten Erzieherinnen und Erzieher in Essen sich zu registrieren. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, uns ein Feedback zu geben und füllen den im Portal eingestellten Fragebogen aus.“

Für Fragen zur Registrierung steht Interessierten die E-Mail-Adresse tim.stender@fom.de zur Verfügung.

Wie vor zwei Jahren alles begann bei EDU-LINK, kann auch hier im FOM Forschungsblog nachgelesen werden.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Nordrhein-Westfalen. Die Gesamtleitung und -koordination liegt in den Händen der FOM Hochschule als Partnerin des zdi-Zentrums MINT-Netzwerk Essen. Ziel des zdi-Zentrums ist, gemeinsam mit allen Essener AkteurInnen aus Bildung und Wirtschaft die Begeisterung für MINT-Themen zu wecken, von der Kita über die Schule bis zur Hochschule. Vereint soll dadurch die Nachwuchssituation in den Unternehmen der Region verbessert werden.

 

13.12.2018

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =