„Theorien des PR-Managements“ in der FOM-Edition erschienen - FOM forscht

Deprecated: Die Funktion Elementor\DB::is_built_with_elementor ist seit Version 3.2.0 veraltet! Verwende stattdessen Plugin::$instance->documents->get( $post_id )->is_built_with_elementor(). in /var/www/fom-blog.de/www/wp-includes/functions.php on line 5383

„Theorien des PR-Managements“ in der FOM-Edition erschienen

Auf die Praxis folgen die „Theorien des PR-Managements“: Prof. Dr. Jan Lies hat sein zweites Fachbuch in der FOM-Edition veröffentlicht. Auf über 400 Seiten gibt er einen umfassenden Überblick über die Basiskonstrukte, die Public Relations prägen – von der Geschichte über Theorien bis hin zur rechtlichen Seite.

FOM-Edition_PR-Theorien„Im PR-Management gibt es viele grundlegende theoretische Lücken“, erläutert der Herausgeber die Intention hinter dem Buch. „So ist bis heute unklar, was beispielsweise Kommunikation überhaupt ist. Der Mainstream der Marketingliteratur nimmt an, dass Kommunikation planbar sei. Viele Bücher zum Management der Marketingkommunikation folgen dieser Auffassung. Das Problem bei dieser Vorgehensweise: Die meisten Imageprobleme und Skandale sind gar keine Folge geplanter, sondern ungeplanter Kommunikation“, so Prof. Dr. Lies weiter. Darum trage das Buch grundlegend die Basiswissenschaften der PR zusammen: Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften, Psychologie, Kommunikationswissenschaften, Soziologie, Kulturwissenschaften und Didaktik. Dadurch würden sowohl theoretische Erklärungsbeiträge als auch Inkompatibilitäten sichtbar, die in den Basiswissenschaften besprochen werden. Weitere Schwerpunkte: die Wirkungsdimensionen von PR, die Bewertung von PR sowie PR-Defekte und Konfliktlinien.

Das Fachbuch „Theorien des PR-Managements“ ist in der FOM-Edition im Springer Gabler Verlag erschienen. In dieser Reihe publizieren FOM Hochschullehrende sowohl wissenschaftliche Fachbücher und praxisorientierte Sachbücher zu aktuellen Brennpunktthemen als auch Lehrbücher, die durch ihre didaktische Aufbereitung eine ideale Ergänzung zu den Vorlesungen der Hochschule bieten. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite des Springer Gabler Verlags.

Stefanie Bergel, Pressereferentin

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

13 − 5 =